Die Ostergeschichte aus dem Ei …

Einige der vielen KiGo-Kinder

Auch in diesem Jahr hat sich das KiGo Team zu Ostern wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Im Kindergottesdienst wurden aus Luftballons große Ostereier gebastelt, liebevoll angemalt von den KiGo-Kindern, die man am Ostersonntag in einem wunderschönen Osternest vor dem Taufstein bewundern konnte.

Jutta Marth-Steckenreuter und Pfarrer Volker Weinmann spielten sozusagen die Osterhasen und füllten die Eier vorab mit Symbolen aus der Ostergeschichte. Anhand dieser kleinen Gegenstände, wie beispielsweise einem Kreuz oder einem Stein, wurde die Geschichte mit Unterstützung durch die Kinder und durch die Gottesdienstbesucher eindrucksvoll und vor allem kindgerecht erzählt bzw. gemeinsam wieder gegeben.

Die Taufen von Rosa Keller und Henry Becker gaben diesem schönen Gottesdienst noch einen ganz besonderen Rahmen.

Schon seit frühester Zeit wird dem Ei eine besondere Symbolkraft zugewiesen.
In antiken Kulturen und Religionen galt es als ein Symbol für die Fruchtbarkeit und Wiedergeburt.

„Wie das Küken die Schale durchbricht, so kommt Jesus lebend aus dem Felsengrab."

P.S.
Immer sonntags um 10:00 Uhr feiern wir Kindergottesdienst im evangelischen Pfarrhaus.
Kinder ab 4 Jahren – egal welcher Konfession – sind jederzeit herzlich willkommen.


Text: Bianca Schött / Alle Bilder © Heiko Weiss

Ort (Karte)

Copyright

© Text: Bianca Schött / Bilder: Heiko Weiss

1
Einführung neuer Antependien in Rudlos
Feierliche Osternacht in Angersbach

Ähnliche Beiträge

Zum Seitenanfang